DIE POLARITY THERAPIE

Die Polarity Therapie wurde begründet vom österreichischen Arzt und Osteopathen Dr. Randolph Stone (1890 – 1991).

In Amerika studierte er Chiropraktik, Osteopahthie, Naturheilkunde und Neurophatologie.

 

Die Polarity Therapie ist eine Synthese von modernem, medizinischem Wissen mit Heilslehren aus östlichen und westlichen Traditionen. Sie fördert den Energiefluss im Körper auf harmonische, nicht invasive Weise und baut auf folgenden fünf Säulen auf:

Innere Haltung und Achtsamkeit

Umfasst die Wahrnehmung, Empathie und Akzeptanz, basierend auf Liebe. Durch die wertfreie Haltung und Achtsamkeit des Therapeuten wird ein Raum des Vertrauens geschaffen und die Selbstheilung aktiviert.

 

Gespräch und Prozessbegleitung

begleitet und integriert Bewusstseinsprozesse und Selbstwahrnehmung.

 

Körper- und Energiearbeit

Eine Polarity Session wird im Liegen und am bekleideten Körper gegeben. Mit den Händen wird durch sanfte Berührung, tiefer Drucktechniken, Schaukeln, Dehnen und mobilisieren der Körper von Kopf bis Fuss behandelt. Je nach Bedarf gibt es Behandlungssequenzen im Sitzen, Stehend oder auch in Bewegung.

 

Körperübungen

Auf die spezifischen Bedürfnisse hin werden Körperübungen aus Polarity Yoga, Qi Gong und Ideokinese zur Integration der Köpertherapie im Alltag geübt. Als wirksame Ergänzung und zur Integration der Körpertherapie, als Selbsthilfe und 

Verbesserung des Energieflusses. Ergänzend zur Therapie empfehlen ich das ACHTEN Training.

 

Ernährung und Reinigung

Durch Wahrnehmung, Bewusstsein und Kreativität wird die Ernährungsqualität verbessert. Durch die Integration der fünf Elemente und das Polarity Reinigungskur wird Nahrung zu einer Gesundheitsstrategie und auch Träger von Lebensenergie.

 

Den zentralen Schlüssel für das Verständnis des Lebens und damit auch für das Verständnis von Krankheit und Gesundheit sah Dr. Stone im Bewusstsein, dass Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden. In 60-jähriger Praxisarbeit stellte er deshalb, zusätzlich zur verbreiteten, physischen Anatomie, eine so genannte Energie-Anatomie zusammen, die zu einer der wichtigsten Grundlagen für die Polarity Therapie wurde. Mittels Dutzenden von Diagrammen, Zeichnungen und Tabellen beschrieb er energetische Grundsätze, Gesetze und Funktionsweisen, sowie Griffe, Techniken und Anwendungen, um blockierte Energie im Körper zu befreien. ​Dazu verwendete er Symbole aus alten Heilsystemen wie beispielsweise den Hermesstab (Caduceus), die fünf Elemente des indischen Ayurveda (Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde), die Konzepte der Energiezentren (Chakren) und die drei universellen Erscheinungsweisen oder Grundeigenschaften der Natur (Gunas).

Am Beispiel der Körperarbeit entspricht Sattva sanften Berührungen, Rajas richtungweisenden Impulsen und Tamas tiefgehender Arbeit im Gewebe, zur Beeinflussung der Bewegung, Richtung und Intensität der Energie. Dabei verbinden die Hände häufig – entsprechend dem Polaritätsprinzip – zwei Körperzonen.

Die Polarity Therapie geht davon aus, dass das grundlegende Wissen über die Gesundheit in jedem Wesen vollumfänglich vorhanden ist und spricht vom «inneren Arzt». In diesem Sinne wird Gesundung als ein Prozess verstanden, der sich von innen nach aussen entfaltet (Salutogenese). Die persönliche Ermächtigung und der Zugang zu den eigenen Ressourcen eröffnen zudem neue Lebensperspektiven. Optimismus, Lebensfreude, Gesundheit und Gleichgewicht sind die Qualitäten, die den unbehinderten Fluss der Lebensenergie kennzeichnen.